Alben zu meinen Fotografie-Projekten

Gesicht einer Frau mit blauer, gelber und roter Farbe beschmiert. Aufnahme in wuerzbuger Umgebung in einem Studio fotografiert von Felicitas Jander. Sehen Sie mehr im gesamten Portfoliobeitrag.

FARBENWALD

Der Dschungel der Farben wird zerstört.
Während die Spuren auf meiner Haut haften, halte ich den Blick gerichtet ins Licht.

Das Muster

Beschienen von Ecken und Kanten, presse ich mich in Ideale und gehe darin unter.

Ein Muster aus verschwommenen Farben wird durch einen Beamer auf das Model Friedel beschienen. Der Kopf vom Model Friedel ist zur Seite geneigt und zeigt die Farben auf Ihrer Wange.
Eine Frau mit einem seidenen Wasserkleid bedeckt steht im Wasser.

WASSERKLEIDER

Frauen, umschlungen von einem reinen Tuch, dass sich wie ein Kleid um ihre Körper schmiegt, schwebt in einem trüben tiefschwarzen Wasser.

Johnny

Bekleidet mit einem langen, tiefschwarzen Pelzmantel von Johannes Großvater und einer riesigen,
gelben 80’s-Brille fuhren wir zu der Ruine in Leonrod.
Johnny – mit der Ausstrahlung eines Stars – rauchte sich in dem Kerker die Lunge so schwarz
wie den Mantel, den er trug.

Ein Mann namens Johnny in einem schwarzen Mantel raucht eine Zigarette.
Das Model und Schauspielerin Anna Mariani nimmt eine tanzende Form ein und steht in einem alten leeren Raum.

ANNA MARIANI

Das Haus lebt, obwohl es seit 50 Jahren verlassen ist.
Jeder Raum hat seine Geschichte, die abgekratzen Wände zeigen die Schichten der Vergangenheit.
Anna – eine großartige Schauspielerin – und ich waren wie gebannt in diesem Haus und
ließen seine Stimmung auf uns wirken.

FLEISCHERHALLE

Bei Eiseskälte trafen wir uns in der verlassenen Fleischfabrik.
Diese Bilderreihe zeigt die Stimmung, welche diese riesigen Hallen ausstrahlen.
Die großen Messer und Transportbänder an der Decke rufen die Bilder der Vergangenheit dieser Hallen hervor.
Ich bin meinen ältesten Freunden dankbar, dass sie sich bei dieser Kälte spontan in so einer Fabrik haben „einsperren“ lassen.

In einer verlassenen Fleischerhalle steht ein Model in einem weissen Kleid auf einer Leiter.
Ein weibliches Gesicht mit Kohle beschmiert und offenen Haaren liegt am Boden der verlassenen Bowlinghalle.

BOWLINGHALLE

In einer verlassenen Bowlinghalle, deren Geruch von Müll und Exkrementen durchdrungen war,
bemalten wir uns mit Kohle, Mehl und Farbe. All das, während wir von unzähligen Ratten um und über uns umgeben waren. Traurig, dass ein Obdachloser dies als Zuhause bezeichnen muss.

Gesicht einer Frau mit blauer, gelber und roter Farbe beschmiert. Aufnahme in wuerzbuger Umgebung in einem Studio fotografiert von Felicitas Jander. Sehen Sie mehr im gesamten Portfoliobeitrag.

VON FARBE BESCHMIERT

Der Dschungel der Farben wird zerstört.
Während die Spuren auf meiner Haut haften, halte ich den Blick gerichtet ins Licht.

Ein Muster aus verschwommenen Farben wird durch einen Beamer auf das Model Friedel beschienen. Der Kopf vom Model Friedel ist zur Seite geneigt und zeigt die Farben auf Ihrer Wange.

VON BEAMER BESCHIENEN

Beschienen von Ecken und Kanten, presse ich mich in Ideale und gehe darin unter.

Eine Frau mit einem seidenen Wasserkleid bedeckt steht im Wasser.

WASSERKLEIDER

Frauen, umschlungen von einem reinen Tuch, dass sich wie ein Kleid um ihre Körper schmiegt, schwebt in einem trüben tiefschwarzen Wasser.

Ein Mann namens Johnny in einem schwarzen Mantel raucht eine Zigarette.

Johnny

Bekleidet mit einem langen, tiefschwarzen Pelzmantel von Johannes Großvater und einer riesigen,
gelben 80’s-Brille fuhren wir zu der Ruine in Leonrod.
Johnny – mit der Ausstrahlung eines Stars – rauchte sich in dem Kerker die Lunge so schwarz
wie den Mantel, den er trug.

Das Model und Schauspielerin Anna Mariani nimmt eine tanzende Form ein und steht in einem alten leeren Raum.

ANNA MARIANI

Das Haus lebt, obwohl es seit 50 Jahren verlassen ist.
Jeder Raum hat seine Geschichte, die abgekratzen Wände zeigen die Schichten der Vergangenheit.
Anna – eine großartige Schauspielerin – und ich waren wie gebannt in diesem Haus und
ließen seine Stimmung auf uns wirken.

In einer verlassenen Fleischerhalle steht ein Model in einem weissen Kleid auf einer Leiter.

FLEISCHERHALLE

Bei Eiseskälte trafen wir uns in der verlassenen Fleischfabrik.
Diese Bilderreihe zeigt die Stimmung, welche diese riesigen Hallen ausstrahlen.
Die großen Messer und Transportbänder an der Decke rufen die Bilder der Vergangenheit dieser Hallen hervor.
Ich bin meinen ältesten Freunden dankbar, dass sie sich bei dieser Kälte spontan in so einer Fabrik haben „einsperren“ lassen.

Ein weibliches Gesicht mit Kohle beschmiert und offenen Haaren liegt am Boden der verlassenen Bowlinghalle.

BOWLINGHALLE

In einer verlassenen Bowlinghalle, deren Geruch von Müll und Exkrementen durchdrungen war,
bemalten wir uns mit Kohle, Mehl und Farbe. All das, während wir von unzähligen Ratten um und über uns umgeben waren. Traurig, dass ein Obdachloser dies als Zuhause bezeichnen muss.

Du brauchst eine Fotografin oder hast Fragen an mich?